Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsabschluss:

  1. Buchungen können telefonisch, per Mail, online, Post oder Fax erfolgen.
  2. Mit dem Erhalt der schriftlichen Buchungsbestätigung oder dem Erwerb eines Fahrscheins kommt ein rechtsgültiger Vertrag zwischen dem Gast und der Wittenberger Altstadtbahn zustande und er erkennt damit die allgemeinen Geschäfts- und Beförderungsbedingungen an.
  3. Bei kurzfristigen Buchungen die innerhalb der Stornofristen liegen und keine Möglichkeit mehr besteht einen schriftlichen Vertag zu erstellen bzw. zu bestätigen, gilt die mündliche Bestätigung der Wittenberger Altstadtbahn.
  4. In der Buchungsbestätigung sind Reisetag, Abfahrtszeit, Startpunkt und der Fahrpreis enthalten. Bis zum Erhalt der Buchungsbestätigung sind die Preisangaben unverbindlich.

Stornierungsbedingungen:

  1. Gebuchte Rundfahrten können bis 30 Tage vor dem vereinbarten Termin kostenfrei storniert werden. Zur Fristgewährung gilt der Tag der Stornierung per Post, per Telefon, per Mail oder per Fax.
  2. Danach gelten folgende Stornogebühren:
    • 29 Tage - 15 Tage vor Reisetermin - 40% vom Reisepreis
    • Ab 14 Tage vor Reisetermin - 100% vom Reisepreis
  3. Eine Reduzierung der Personenzahl bei Gruppenfahrten (ab 15 Pers.) ist bis 15 Tage vor Reisetermin kostenlos möglich. Ab dem 14 Tag gilt die gebuchte Personenzahl als bestätigt. Eine Erhöhung der Personenzahl ist nach Rücksprache möglich.
  4. Bei Nichtantritt der gebuchten Rundfahrt ohne vorherige Stornierung und der Rückbestätigung durch die Wittenberger Altstadtbahn wird eine Stornogebühr von 100% erhoben.
  5. Die Wittenberger Altstadtbahn behält sich das Recht vor Rundfahrten, Fahrpläne, Veranstaltungen etc. aus folgenden Gründen zu verschieben, zu ändern oder abzusagen:
    • Veranstaltungen im öffentlichen Verkehrsraum
    • Behinderungen/ Sperrungen im Routenverlauf
    • Nebel, Sturm, Schnee- und Eisglätte oder anderen ungünstigen Verkehrsbedingungen
    • Aus technischen Gründen (Wartungs-oder Instandsetzungsarbeiten)

Bezahlung:

  1. Die Bezahlung vom Fahrpreis erfolgt in Bar am Tag der Reise oder per Fahrschein von der Tourist-Information. (ausgenommen Gruppen)
  2. Für Gruppenbuchungen ab 15 Personen erhalten Sie eine Vorauskassenrechnung nach Ablauf der kostenfreien Stornofrist mit einem Zahlungsziel von 7 Tagen nach Rechnungslegung.
  3. Sollte kein Zahlungseingang bis zum Reisetag verbucht sein oder der Betrag in Bar vorliegen, findet keine Rundfahrt statt und es werden 100% vom Reisepreis als Stornogebühr/Ausfallkosten berechnet.
  4. Anders lautende Vereinbarungen sind schriftlich mit der Wittenberger Altstadtbahn zu vereinbaren.
  5. Bei einem vollständigen Ausfall der Rundfahrt, durch Verschulden der Wittenberger Altstadtbahn, wird der bereits entrichtete Fahrpreis in voller Höhe erstattet.
  6. Bei Abbruch/Änderung der Rundfahrt ohne Verschulden der Wittenberger Altstadtbahn besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Fahrpreises. Rückzahlungen erfolgen nur auf Kulanz der Wittenberger Altstadtbahn.
  7. Gutscheine und Voucher können in Fahrscheine in der Tourist-Information eingetauscht werden. Für die Einlösung der Gutscheine gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen. Ein Anspruch auf Barauszahlung besteht nicht.

Ermäßigungen:

Kinder bis zum vollendeten 3. Lebensjahr kostenlos
Kinder vom 4. – 14. Lebensjahr ermäßigter Fahrpreis (lt. Preisliste)
Familienticket (2 Erw. + 2 Kd. v. 4.-14. Lebensjahr) ermäßigter Fahrpreis (lt. Preisliste)
jedes weitere Kind (v. 4. – 14. Lebensjahr) Fahrpreis: 1,00 €
Schwerbeschädigung (ab 70 %) 0,50 € Ermäßigung auf den Fahrpreis
(Begleitperson mit gültigen B-Schein frei)
(bei Vorlage Schwerbeschädigtenausweis)
Gruppen ab 25 Personen Gruppenrabatt lt. Preisliste
(1,00 € Ermäßigung je Fahrgast)
Gruppen ab 36 Personen (2,00 € Ermäßigung je Fahrgast)
Gruppen ab 42 Personen (2,50 € Ermäßigung je Fahrgast)
Gruppen ab 46 Personen (3,00 € Ermäßigung ja Fahrgast)
Gruppen ab 52 Personen (3,50 € Ermäßigung je Fahrgast)

Beförderungsbestimmungen

Mit Erwerb eines Fahrscheines, der Reservierung oder einer Buchung erkennen Sie unsere Beförderungsbestimmungen an.

Fahrplanänderungen bleiben der Wittenberger Altstadtbahn vorbehalten. Bei Nebel, Sturm, Eis, Schnee sowie anderen ungünstigen Witterungsbedingungen, auf Grund von Veranstaltungen im öffentlichen Verkehrsraum oder aktuellen Verkehrslagen können die Rundfahrten durch den Fahrer abgebrochen werden, Fahrtrouten und Abfahrtszeiten und -ort geändert werden.

Eine witterungsbedingte Beeinträchtigung und minimale Geräuschbelästigung in den Ausflugsbahnen ist nicht auszuschließen. Erstattungs- und Entschädigungsansprüche sind für solche Fälle ausgeschlossen.

Der Wittenberger Altstadtbahn bleibt der Einsatz anderer als im Fahrplan benannter Fahrzeuge in jedem Fall vorbehalten.

Kinder bis zum 14. Lebensjahr ist die Mitfahrt nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gestattet. Die Beaufsichtigung von Kindern obliegt den Eltern bzw. den Begleitpersonen. Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass die Sicherheit der Kinder in und an den Ausflugsbahnen nicht durch deren Verhalten gefährdet ist.

Die Mitnahme von Hunden hängt immer von der Platzkapazität ab. Es besteht keine Beförderungspflicht. Hunde sind immer an der Leine zu führen und es ist dafür zu sorgen, dass keine anderen Fahrgäste belästigt werden. Sperrige Gegenstände; Gehilfen (Rollator u.a.) können nur soweit Platz vorhanden ist mit befördert werden.

Nicht befördert werden stark alkoholisierte Personen, Kinder unter 14 Jahre ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten, sperriges Reisegepäck, feuergefährliche, ätzende oder explosive Stoffe. Grundsätzlich gilt keine Beförderungspflicht.

Die Durchführung der angezeigten Fahrten kann unterbleiben, wenn nicht mindesten 2 Fahrkarten verkauft wurden. Bereits entrichtete Fahrpreise werden in vollen Höhe erstattet. Das Mitbringen und der Verzehr von eigenen Speisen und Getränken ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Fahrpersonal gestattet. Die Wittenberger Altstadtbahn behält sich das Recht auf Kontrollen vor.

Für Beschädigungen an Einrichtungen, Inventar u.a. haftet der Fahrgast, der den Schaden verursacht hat. Für Wertsachen, Garderobe u.a. übernimmt die Wittenberger Altstadtbahn keine Haftung. Fundsachen sind bei dem Fahrpersonal abzugeben zur Weiterleitung an die Tourist-Information oder dem örtlichen Fundbüro. Beschwerden sind nach der Unterrichtung des Fahrpersonals schriftlich an die Wittenberger Altstadtbahn zu richten.

Die Informationen in unseren Flyern sind nach bestem Wissen recherchiert und wiedergegeben. Druckfehler und Änderungen bleiben an dieser Stelle ausdrücklich vorbehalten.

Mit erscheinen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen und Beförderungsbestimmungen verlieren alle vorherigen Ausgaben ihre Gültigkeit.

Stand Mai 2018